Um zur Live Cam zu kommen, klicken Sie bitte auf die Vorschau
+ + + "Trab Aktuell" Abo-Bestellung: 030-7401245 oder (713) 732-2437 + + +
Herzlichen Glückwunsch! Ulrich Mommert gewinnt mit seinem Rennstall das bundesdeutsche Besitzer-Championat!

Das Duell um das bundesdeutsche Besitzer-Championat zwischen Ulrich Mommert (Berlin) und Frank Zickmantel (Emmering) wurde in dieser Saison nicht auf den heimischen Bahnen, sondern auf der berühmten Trabrennpiste in Vincennes entschieden. Erst nachdem sich Frank Zickmantels zum „Traber des Jahres“ gewählter Hengst Cash Hanover am Silvestertag in dem mit 95.000 Euro dotierten Prix de Château-Chinon nicht platzieren konnte, waren die Würfel endgültig gefallen. Ulrich Mommert, dessen Pferde 2015 insgesamt 59 Rennen und 181.258 Euro Preisgeld gewannen, ist der erfolgreichste Traber-Besitzer Deutschlands! Genau 25 Jahre nach dem Triumph von Gerd Petrik, der die Meisterschaft 1990 gewann, holte der in der Automobil-Zulieferbranche tätige Unternehmer den Titel nach Berlin zurück.

Der Mariendorfer Saisonabschluss: Michael Nimczyk und Montecore Mo sind die Könige

Beide gewinnen das mit 15.000 Euro dotierte Champions-Finale und setzen sich in der 12,8-Tagesbestzeit gegen Rudolf Haller und Wild Viking durch.

Karin Walter-Mommert brachte es genau auf den Punkt: „Das war der krönende Abschluss einer grandiosen Saison!“, freute sich die Chefin des Gestüts Brammerau gemeinsam mit dem Siegfahrer Michael Nimczyk und dem Trainer Michael Larsen über den großartigen Triumph von Montecore Mo. Lesen Sie hier mehr.

Am Samstag ist Starterangabe für den Renntag am 7. Januar!

Wichtige Informationen für alle Besitzer

Kostenzuschüsse für Doppelstarter an den kommenden Mariendorfer PMU-Renntagen am 30. Dezember und 7. Januar!

In Mariendorf stehen am 30. Dezember und am 7. Januar zwei hochkarätige PMU-Renntage an! Wichtige Besitzer-Infos zu den Kostenzuschüssen für Doppelstarter finden Sie hier und den entsprechenden Antrag hier. Wir freuen uns auf Ihre Nennungen!

Nachschau 13. Dezember 2015

Mariendorfer Winterpokal der Amateure

Michael Schreiber schreibt ein Stück  Erfolgsgeschichte

Mit einer wildentschlossenen Fahrt im Sulky von Janus R.A. gelingt dem Amateur ein phänomenaler Sieg beim Kampf um den Winterpokal.

„Ich gehöre ganz sicher nicht zu den routiniertesten Amateurfahrern in Deutschland – aber umso mehr freue ich mich über diesen Erfolg!“, präsentierte sich Michael Schreiber beim Interview nach seinem großartigen Triumph beim Kampf um den Winterpokal der Amateure auf sympathische Art und Weise völlig bescheiden – dabei war ihm wenige Minuten zuvor ein absolutes Meisterstück gelungen.

Was für ein Mumm! So kann man die wildentschlossene fahrerische Glanzleistung beschreiben, mit der der 52-Jährige im Sulky des 106:10-Außenseiters Janus R.A. (Foto) den Sieg in dem mit 7.000 Euro Preisgeld dotierten Finale an sich gerissen hatte. Obwohl es anfangs gar nicht danach aussah, dass sein Schützling derartig auftrumpfen würde.

Lesen Sie hier mehr.

Der Vorstand des Berliner Trabrenn-Vereins wurde einstimmig wiedergewählt

Die Kontinuität bleibt gewahrt: Auf der Mitgliederversammlung des Berliner Trabrenn-Vereins, die am Mittwoch (9. Dezember) im Mariendorfer Tribünenhaus stattfand, wurde der Vorstand einstimmig wiedergewählt.

Der Erste Vorsitzende Axel Reinke (Foto) und der Zweite Vorsitzende Peter Kwiet wurden für weitere drei Jahre in ihren Ämtern bestätigt und bedankten sich natürlich bei den Mitgliedern umgehend sehr herzlich für das entgegengebrachte Vertrauen.

Einfach grandios: Dimitri W Eden mit bärenstarker Siegzeit

Thorsten Tietz‘ Schützling trabt 1:13,7 min. und lässt Wild Viking und Andrew Dragon keine Chance. Mit Floh G erzielt Berlins Champion seinen einhundertsten Saisonsieg. Alexander Kelm gelingen ebenfalls zwei Treffer. Daniel Wagner schockt die Wetter mit der 884:10-Außenseiterin Malina Way. Thomas Heinzig und Mister Rene triumphieren zu übertrieben hohen Odds.

Die Nachschau zum Renntag am 4. Dez.finden Sie (956) 274-8357.

Ein Rennen – zwei Sieger

Beim Herbst-Pokal des VDT gibt es Totes Rennen zwischen Rovere Holz (Michael Nimczyk) und Mighty Hanover (Thorsten Tietz). Sensationell: Die 75 Jahre alte Sulky-Legende Peter Kwiet feiert mit Uldimeo den Karrieresieg Nummer 4.360! Das Geburtstagskind Maik Esper führt Tiraldina und Trikolore auf die Ehrenrunde. Die 15,0-Tagesbestzeit erzielt der von Sarah Kube gesteuerte Cotton Rich. 

Thorsten Tietz und Mighty Hanover (Foto) kamen zwar in den Winnercircle - doch sie waren nicht die alleinigen Sieger. Die Renntagsnachschau (29. Nov.) finden Sie 718-586-2744.

Den Haupstadtsport.tv-Bericht über den Renntag am 1. November finden Sie hier.

An Indio Corner führt kein Weg vorbei

Benjamin Hagen gewinnt mit dem Wallach das Krzywanek-Memorial. Katharina Kramer holt sich beide Abteilungen des VDT-Amateurpokals. Thomas Panschow und Janus R.A. triumphieren beim Kampf um den VDT-Mitgliederpokal. Michael Nimczyk glänzt in den Mommert-Farben mit zwei Treffern.  

Die Nachschau zum Renntag am 18. Okt. finden Sie (217) 435-5512.

Die Breeders-Crown-Berichte auf www.hauptstadtsport.tv finden Sie hier:

614-497-2903     Samstag     Sonntag (Teil 1)     Sonntag (Teil 2)     Sonntag (Teil 3)


Resultate und Videos vom aktuellen Renntag sehen Sie 317-530-5813
oder unter Wetten / Ergebnisse und Videos
Trabrennbahn Berlin Mariendorf auf Facebook